Beste kostenlose Software für virtuelle Maschinen im Jahr 2022

Virtualisierung ist für IT-Fachleute und Programmierer überall eine hochgeschätzte Fähigkeit. Die Freiheit, mehrere Betriebssysteme innerhalb ihres Fensters von einem Computer aus zu emulieren, ist für die Ressourcenverwaltung und die Isolierung kritischer Prozesse von Code-Tests oder Experimenten unerlässlich. Die beste kostenlose Software für virtuelle Maschinen im Jahr 2022 ist auch als Hypervisor bekannt und kann Ihnen die Arbeit erleichtern und die Plattformkompatibilität erhöhen.

Was ist eine virtuelle Maschine?

Eine virtuelle Maschine (VM) ist ein Betriebssystem oder eine Anwendung, die es Ihnen ermöglicht, mehrere Betriebssysteme auf derselben physischen Hardware und in einer sicheren, isolierten Umgebung auszuführen. So können Sie beispielsweise eine Windows 10-Instanz auf einem macOS Catalina-Rechner ausführen und nutzen oder umgekehrt. Außerdem können Sie verschiedene Betriebssystemkombinationen erstellen, darunter Linux, Solaris und Chrome OS.

Die virtuelle Maschine, die Sie auf Ihrem Computer installieren, wird als Gastcomputer bezeichnet, während Ihr physischer Hardwarecomputer als Hostcomputer bezeichnet wird. Für einige Betriebssysteme, wie z. B. Windows, müssen Sie einen zweiten Lizenzschlüssel erwerben. Wenn Sie sich jedoch für Linux oder ein nach 2009 veröffentlichtes macOS entscheiden, erhalten Sie diese kostenlos.

Die Vielseitigkeit von virtuellen Maschinen hat diese Art von Software in den letzten Jahren zu einer der beliebtesten Anwendungen unter Entwicklern gemacht. Auch wenn es schwierig sein mag, die absolut beste virtuelle Maschine herauszufinden, können wir dennoch zwischen fehlerhafter Software und reibungslos funktionierenden Programmen unterscheiden, um Ihnen eine Vorstellung von der VM zu geben, die am besten zu Ihnen passt. Hier sind einige der zuverlässigsten Anwendungen für virtuelle Maschinen, die zudem kostenlos sind:

Beste kostenlose Software für virtuelle Maschinen für Windows und Mac

1. VirtualBox (Intel Mac & Windows)

Wenn Sie neu im Bereich der Virtualisierung sind, ist VirtualBox von Oracle definitiv die beste Wahl, wenn Sie zum ersten Mal eine virtuelle Maschine verwenden. Dieser Hypervisor ist frei zugänglich und kostenlos, und Sie können ihn bei der Arbeit genauso einfach verwenden wie auf Ihrem Heimcomputer.

VirtualBox wurde 2007 auf den Markt gebracht und gewann in der IT-Branche schnell an Popularität, da es eine lange Liste unterstützter Betriebssysteme bietet. Sie können jede Version von Windows ab XP darauf ausführen, zusammen mit OpenBSD, Solaris und OpenSolaris. Außerdem können Sie problemlos jede Version von Linux 2.4 und höher installieren.

Diese virtuelle Maschine ist ideal für Entwickler mit einer ausgeprägten Windows-Nostalgie. Mit VirtualBox können Sie die NT- und Server 2003-Versionen sowie ältere Versionen wie Windows 3.x oder sogar IBM OS/2 auf 2018-Computern der neuesten Generation installieren.

Apple-Benutzer haben die gleiche Freude an der Verwendung von VirtualBox auf ihren Rechnern, und die Option, eine Client-Mac-VM-Sitzung zu hosten, ist ein Plus für jeden Entwickler da draußen. Da Apple seine Systeme nur auf Hardware der eigenen Marke laufen lässt, können Sie macOS Mojave nicht auf einer virtuellen Maschine mit VirtualBox ausführen, es sei denn, Sie haben einen Mac.

Einer der besten Aspekte der Verwendung von VirtualBox ist seine Portabilität, die es Ihnen ermöglicht, eine virtuelle Maschine von einem Host auf einen anderen zu übertragen, unabhängig von den Betriebssystemen. Außerdem ermöglicht dieser Hypervisor die gleichzeitige Ausführung mehrerer Gastfenster auf demselben Rechner.

Eine weitere großartige Funktion von VirtualBox ist der nahtlose Modus, mit dem Sie Windows-Anwendungen und macOS nebeneinander ausführen können. Der Hypervisor optimiert die Systemressourcen und die Hardwareleistung, um Ihnen das Erlebnis zu bieten, den Gast nahtlos auf dem Host auszuführen. Dieser Prozess steht unter der GPL 2 (wenn Sie VirtualBox OSE verwenden) und ist kostenlos.

VirtualBox sollte Ihre erste virtuelle Maschine sein, wenn Sie ältere Hardware verwenden. Es bietet Ihnen eine zuverlässige Ressource von Gast-Ergänzungen, die kostenlos zur Verfügung stehen, und ermöglicht Ihnen die Übertragung von Dateien und Daten zwischen dem Host und dem Gast unabhängig von den Betriebssystemen. Darüber hinaus unterstützt dieser Open-Source-Hypervisor USB-Geräte, 3D-Virtualisierung und Video.

VirtualBox-Neulinge finden auf der Oracle-Website eine Vielzahl von Informationen und Anleitungen sowie eine lange Reihe von vorgefertigten virtuellen Maschinen. Tutorials und Anleitungen sind ebenfalls verfügbar, falls Sie während des Installationsprozesses einmal nicht weiterkommen sollten.

VirtualBox hat bisher über 100.000 registrierte Benutzer, die eine aktive und begeisterte Gemeinschaft bilden, der auch Sie beitreten können, um Zugang zu den neuesten Softwareversionen zu erhalten. Hier sind die wichtigsten Funktionen von VirtualBox in Kürze:

  • Open Source und kostenlos
  • Funktioniert mit Windows, macOS, Solaris und Ubuntu
  • Ermöglicht den nahtlosen Modus
  • Virtualbox Ziehen und Ablegen
  • Multiscreen-Auflösungen

2. Parallels Software (Mac M1 und Intel)

Wenn Sie neu im Bereich der virtuellen Maschinen sind, ist Parallels Desktop wahrscheinlich die beste Wahl für Sie. Das liegt zum einen daran, dass es Ihnen hilft, die ISO-Installationsdatei zu finden und sie auf Ihren Desktop herunterzuladen. Es kann Ihnen auch helfen, ein Android-, Ubuntu- oder Windows-Image zu finden, je nachdem, welche Software Sie ausführen möchten, und schließlich hilft es Ihnen, eine Installation von der Recovery Disk auf macOS zu erstellen.

Ausführen von Windows 10 ARM auf Mac M1 mit Parallels Desktop

Diese Software hilft Ihnen, wie bereits erwähnt, Windows-, Android- oder Linux-Betriebssysteme auf Ihrem Mac auszuführen, ohne dass Sie den Rechner neu starten müssen. Sie ermöglicht es Ihnen auch, eine virtuelle Maschine zu installieren, um Mac OS von der Wiederherstellungsfestplatte auszuführen, wenn Sie dies wünschen.

Wie alle diese Lösungen hat jedoch jede von ihnen Vor- und Nachteile. Diese sind wie folgt:

Vorteile:

  • Es funktioniert mit Mac M1, was es Ihnen ermöglicht, Windows 11 ARM und Windows 10 ARM auszuführen.
  • Es ist mühelos zu bedienen und perfekt für Neulinge. Es hat eine Ein-Klick-Installation, und dann können Sie eine Verbindung zum Virtual Desktop Ihrer Parallel über das Internet herstellen. Wie wir bereits erwähnt haben, hilft es Ihnen, die Installationsdatei zu finden und herunterzuladen. Das bedeutet, dass Sie die Software auch dann nutzen können, wenn Sie nur sehr wenig über virtuelle Maschinen wissen.
  • Eine weitere nützliche Funktion ist das so genannte “One-Click-Tuning”, das es Ihnen ermöglicht, Ihre Erfahrung je nach Produktivität, Spielen, Design, Softwaretests oder sogar App-Entwicklung anzupassen. Die Software selbst stellt die Leistung je nach Ihren Absichten und Ihrem Zweck bereit.
  • Die Standardversion unterstützt bis zu 8 GB VRAM und vier vCPUs. Wenn Sie ein durchschnittlicher Nutzer von virtuellen Maschinen sind, sollte dies mehr als genug Ressourcen sein, um macOS auszuführen.
  • Im Coherence-Modus können Sie Windows neben Mac OS ausführen. Sie können auch Dateien und Ordner mit einer einfachen Drag-and-Drop-Funktion zwischen diesen beiden Betriebssystemen austauschen.
  • Das Gast-Tool ermöglicht, wie bereits erwähnt, 3D-Grafiken in Ihrer virtuellen Maschine, wodurch das Erlebnis noch optimaler und nahtloser wird.

Nachteile:

  • Das Entfernen einer Virtuellen Maschine über den Parallel-Desktop ist für Neulinge schwierig, da es zwar eine Vielzahl von Schaltflächen zum Bearbeiten und Entfernen gibt, aber viele dieser Schaltflächen die Virtuelle Maschine nicht wirklich schließen und entfernen.
  • Wenn Sie mehr Ressourcen wie RAM und CPU benötigen, müssen Sie auf die Pro-Version upgraden, um diese Funktionen zu erhalten.

3. VMware Workstation Player (Windows, Linux)

VMware ist einer der marktführenden Entwickler von virtuellen Maschinen. Zu ihren Markenzeichen gehören die Hypervisoren VMware Fusion (macOS) und Vmware Workstation (PC). Beide Anwendungen verfügen über die gleichen Funktionen und die gleiche Benutzerfreundlichkeit, aber jede ihrer Konfigurationen ist auf die jeweiligen Betriebssysteme zugeschnitten.

Der VMware Workstation Player für Windows oder Linux ist kostenlos, wenn Sie ihn für private Zwecke nutzen. Wenn Sie jedoch auf die Pro-Version aufrüsten möchten, müssen Sie für den Lizenzschlüssel bezahlen, was Ihr Budget mit mindestens 100 Dollar belasten kann.

VMware Workstation hat eine der größten Datenbanken von Anhängern in der IT-Branche, was vor allem an den hohen Standards der Software für virtuelle Maschinen liegt, die das Unternehmen seit seiner Markteinführung vor über 20 Jahren aufrechterhält. Die Anwender sind begeistert von der Möglichkeit, fortschrittliche 3D-Lösungen auf einem Hypervisor auszuführen, der sowohl DirectX 10 als auch OpenGL 3.3 unterstützt und die Video- und Fotoqualität während des gesamten Prozesses beibehält.

Eine interessante Funktion von VMware Workstation Player ist das Snapshot-System, mit dem Sie mehrere Instanzen der virtuellen Maschine erstellen und mehrere Rollback-Punkte während eines Testprozesses setzen können. Auf diese Weise können Sie, falls etwas schief geht, zu einer früheren Version oder einem Klon, auch bekannt als isolierte Duplikate, zurückkehren, um Ihren Fortschritt fortzusetzen.

Wenn Sie sich für den Workstation Player als virtuelle Maschine entscheiden, können Sie mehr als 200 Gäste hosten und Dateien und Daten zwischen ihnen und dem Host mit einer nahtlos hohen Rate austauschen. Außerdem können Sie eine Verbindung zu vSphere herstellen, dem Cloud-Storage-System von VMware, das als Remote-Rechenzentrum für Ihren Hypervisor fungieren kann.

Der Vmware Workstation Player ist eine zuverlässige virtuelle Maschine, die jedoch im Vergleich zu seiner kostenpflichtigen Pro-Version unterlegen ist. Auch wenn beide mühelos 4K-Displays unterstützen, wird die kostenlose Anwendung mit jedem Host, den Sie der virtuellen Maschine hinzufügen, langsamer, beginnend mit dem zweiten. Außerdem ist es fast unmöglich, das Klonen und das Snapshot-System mit einer angemessenen Geschwindigkeit zu nutzen. Wenn Sie diese Software für Unternehmenszwecke nutzen möchten, sollten Sie sich für die Pro-Lizenz entscheiden.

  • Kostenfrei
  • Funktioniert unter Windows und Ubuntu
  • Unterstützt DirectX 10 und OpenGL 3.3
  • Unity-Modus
  • Enthält eine Snapshot-Funktion
  • Unterstützt 4K-Displays

VMware Player: Kostenloser Download

4. QEMU Free Virtual Machine (Mac M1 und Intel, Ubuntu)

QEMU ist ein kostenloser Open-Source-Emulator und -Virtualisierer für die Emulation des gesamten Systems, die Emulation des Benutzermodus und die Virtualisierung. Er kann Betriebssysteme und Programme, die für einen Rechner (z. B. ein ARM-Board) entwickelt wurden, auf einem anderen Rechner (z. B. einem Intel x86-Computer) ausführen.

Es verwendet dynamische Binärübersetzung, um den Prozessor des Rechners zu emulieren und verschiedene Betriebssysteme auszuführen. Wenn QEMU als Virtualisierer verwendet wird, kann der Gastcode direkt auf der Host-CPU ausgeführt werden, um annähernd native Geschwindigkeiten zu erreichen. Die Virtualisierung wird durch das KVM-Modul (Kernel-based Virtual Machine) in Linux unterstützt. QEMU emuliert auch Prozesse auf Benutzerebene, damit Anwendungen, die für eine Architektur kompiliert wurden, auf einer anderen ausgeführt werden können.

QEMU und VirtualBox verfügen beide über Funktionen, die die jeweils andere nicht hat. Idealerweise ist QEMU für die Ausführung unter Linux besser geeignet, da es besser integriert ist, weniger Platz benötigt und schneller läuft. Es unterstützt eine breite Palette von Hardware und kann KVM verwenden, wenn es auf einer Architektur läuft, die mit der des Hosts übereinstimmt. VirtualBox hingegen ist eine Virtualisierungslösung, die auf AMD-Architekturen beschränkt ist.

Da Apple mit dem M1-Chip von Intel-basierten Prozessoren auf eigene Prozessoren umgestiegen ist, müssen Benutzer, die Windows-Software auf dem Mac M1 ausführen möchten, einige Einrichtungsprozesse beachten. Mit der richtigen Konfiguration können Sie Windows-Software auf M1-fähigen Macs mit QEMU ausführen.

5. VMware Fusion (Intel Mac)

Wir helfen Ihnen bei der Suche nach einer Lösung für virtuelle Maschinen, die mehr Unterstützung bei der RAM- und CPU-Zuweisung für Ihr Gastbetriebssystem bietet und nicht übermäßig viel RAM oder CPU in Ihrem Mac oder Host-Rechner beansprucht. Sie muss auch die Möglichkeit bieten, Dateien durch einfaches Ziehen und Ablegen auf die virtuelle Maschine zu übertragen. Es sollte auch High-Resolution-Fähigkeiten mit 4/5K Retina Display Support haben. Schließlich muss er in der Lage sein, Bootcamp in Ihrer virtuellen Maschine auszuführen. Sie sollten in der Lage sein, dies über Windows auf Ihrem macOS auszuführen.

Wenn diese leistungsstarke Lösung für Sie am besten geeignet ist, dann ist die beste Lösung VMWare Fusion”. Für Entwickler gibt es in VMWare Fusion auch eine Funktion, die Ihnen helfen wird, sich mit dem so genannten “VSphere/ESXi Server” zu verbinden, der auch als 3D-Grafik-Rendering-Funktion bekannt ist und perfekt für iOS-Entwickler ist.

Vorteile:

  • Mit VMware Fusion können Sie umfangreiche virtuelle Maschinen mit bis zu 16 CPUs und 64 GB Arbeitsspeicher erstellen, was perfekt für Sie ist, wenn Sie einen leistungsstarken Mac wie ein MacBook Pro besitzen.
  • Unity View Mode; wie der Seamless Mode erlaubt er Ihnen, mehrere Betriebssysteme nebeneinander in Ihren virtuellen Maschinen zu verwenden, wie Windows und Mac. Es gibt auch eine Drag-and-Drop-Funktion zur gemeinsamen Nutzung von Dateien zwischen den beiden Betriebssystemen.
  • Es gibt ein Gast-Tool, mit dem Sie 3D-Grafiken in Ihrer virtuellen VMware Fusion-Maschine aktivieren können, mit Unterstützung für Direct X 10.1 und OpenGL 3.3 – Gamer und Entwickler werden diese Funktion lieben.
  • Unterstützung für hochauflösende 4K/5K Retina-Displays.
  • SSH zu Linux mit einem Klick; wenn Sie eine virtuelle Linux-Maschine mit aktiviertem SSH-Dienst betreiben, können Sie Ihre SSH-Anmeldung schnell und einfach konfigurieren, so dass Sie sich bei der virtuellen Maschine anmelden können.
  • Virtuelle Netzwerksimulation: Mit dieser fortschrittlichen Funktion können Sie die Einstellungen für virtuelle Netzwerkadapter verwenden, um die Bandbreitenbeschränkung Ihrer virtuellen Maschine zu kontrollieren und den Prozentsatz der akzeptierten Paketverluste sowie die Netzwerklatenz für eingehende und ausgehende Datenübertragungen in Ihrer virtuellen Maschine festzulegen.

Nachteile:

  • VMWare Fusion ist zwar eine leistungsstarke Lösung für virtuelle Maschinen, erfordert jedoch mehr Wissen und hat eine steilere Lernkurve als die alternativen Lösungen.

VMware Fusion: Kostenlose Testversion herunterladen

6. Hyper-V (Windows)

Hyper-V ist ein bekanntes Tool für virtuelle Maschinen für Windows. Das Unternehmen veröffentlichte diesen Hypervisor für Windows Server im Jahr 2008, und er hat sich langsam aber sicher zu einer der beliebtesten Softwareanwendungen für Entwickler und IT-Experten entwickelt.

Hyper-V ist vor allem wegen seiner einfachen Bedienung und Implementierung ideal für neue Entwickler. Man kann es so ausdrücken: Mit Hilfe dieser virtuellen Maschine können Programmieranfänger in kurzer Zeit ein hohes Maß an Produktivität und Leistung erreichen.

Hyper-V ist perfekt in Windows 10 integriert und mit einer großen Anzahl von Servern kompatibel. Die Software kann innerhalb eines Windows-Servers oder als eigenständige Einheit, auch bekannt als Hyper-V Server, installiert werden.

Einer der größten Vorteile der Verwendung von Hyper-V als virtuelle Hauptmaschine ist die Möglichkeit, Schnappschüsse des Virtualisierungsprozesses zu erstellen und mehrere Versionen der VM in einer sicheren und isolierten Umgebung für die zukünftige Verwendung zu klonen.

Eine weitere beeindruckende Funktion dieses Hypervisors ist der Virtual Switch. Hyper-V nutzt dieses Tool, um Ihnen eine umfassende Konnektivität zu bieten und es Ihnen zu ermöglichen, Ihre virtuellen Maschinen alternativ mit virtuellen und physischen Netzwerken zu verbinden.

Mit dem Hyper-V Virtual Switch können Sie Statistiken über den Virtualisierungsprozess zwischen den Maschinen einsehen und ein Übersichtsbild für die Administratoren anzeigen. Außerdem ermöglicht er eine Ressourcenverfolgung, die die Netzwerkverfügbarkeit ausgleicht und die Bandbreitennutzung sowie die Anzahl der virtuellen Maschinen untersucht, um eine gute Verteilung der Ressourcen und eine zuverlässige Leistung zu gewährleisten.

Alles in allem sollte Hyper-V eine zuverlässige Wahl für Windows-Nutzer sein. Hier sind die wichtigsten Funktionen dieses Hypervisors in Kürze zusammengefasst:

  • Nativ für Windows
  • Flexibel und einfach zu verwenden
  • Einfache Backups
  • Verwendet Virtual Switch

Bottom Line

Die beste kostenlose Software für virtuelle Maschinen im Jahr 2019 gibt Ihnen einen guten Einblick in die Virtualisierung und ihre große Bedeutung für IT-Experten und Entwickler. Diese Art von Anwendungen wird von Monat zu Monat beliebter, da sie mehr und mehr Lösungen für Benutzer bieten, die mehrere Betriebssysteme auf demselben Computer ausführen müssen.

Je nach Ihrer Hardware (PC oder Mac) können Sie zwischen verschiedenen zuverlässigen kostenlosen Anwendungen für virtuelle Maschinen wählen, die reibungslos und effizient funktionieren. Die meisten der auf dem Markt befindlichen Hypervisoren, insbesondere die in diesem Artikel besprochenen, haben eine kurze Lernkurve, was sie ideal für neue Benutzer macht. Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, Ihr Wissen und Ihre Nutzung verschiedener Betriebssysteme zu erweitern, dann ist Virtualisierung genau das Richtige für Sie.

Scroll to Top